A weblog by pogrzeba*net

Vorlesung Projektmanagement an der DDA

Morgen startet meine zweitägige Vorlesung Projektmanagement im Auftrag der DDA – dieses Mal für die Studentinnen und Studenten am Standort Hamburg. Was mich in der Vorweihnachtszeit, als kleiner Nebeneffekt, auch mal auf die hanseatischen Weihnachtsmärkte führen wird.

Neben all den Standards für Projektmanagement wird es in meiner Vorlesung vor allem um die Ausdifferenzierung von Hard Skills und Soft Skills im Projektmanagement gehen:

Hard Skills / Soft Skills

Hard Skills – der Bruce Willis im Projektmanager – im Sinne von klaren, analytischen, methodischen Fähigkeiten, der Umsetzung von klaren Prozessen, Tools, Standards. Also derjenige Teil im Projektmanager, der sich zurückziehen möchte und das Projekt auf Basis von erprobten Standards sauber aufsetzen, planen und strukturieren möchte– und so für klare, transparentes Reporting sorgen möchte.

Soft Skills – der James Blunt im Projektmanager – im Sinne von weichen, kommunikativen, zwischenmenschlichen Fähigkeiten, dem Umgang mit Macht und Politik, die Fähigkeit zu verhandeln oder auch seine Team-Mitarbeiter zu motivieren. Mit anderen Worten: Der Teil im Projektmanager, der rausgehen und mit dem Team sprechen möchte, der großen Sinn im gemeinsamen Bowling-Abend sieht (auch wenn er selbst haushoch verliert).

Bei all den vielen Themen, die sich aus diesen beiden Welten ergeben, ist es stets mein Fokus, effizientes und pragmatisches Projektmanagement zu vermitteln: Eine Methodik, die sich in päpstlicher Strenge entlang von PMI-Standards (o.ä.) bewegt, ist meist für die schnelllebigen Projekte unserer Zeit, gerade in Online-Medien, nur bedingt geeignet.

Similar posts